Freiheit statt Angst Review

Es war stahlend blauer Himmel und super warm, am ersten Herbsttag in Berlin. Tausende Menschen (die Veranstalter sprechen von 15k die Polizei lediglich von 8k) versammelten sich um halb 3 am Pariser Platz zur größten Demo für Datenschutz und Freiheitsrechte seit 20 Jahren.

Zur Demo aufgerufen hat der AK Vorrat, 50 weitere Organisationen, Verbände und Parteien schlossen sich an, darunter der CCC, der FoeBuD, Die Piraten und viele andere, eine richtig bunte Mischung. Die Stasi 2.0 Shirts, die auch an den Infoständen verkauft wurden waren das wohl beliebteste Kleidungstück, an diesem Tag.

Nach der Auftaktkundgebung startet der Zug in Richtung Alexanderplatz. An einer Engstelle am Hotel Adlon kam es zu Beginn zu Behinderungen weil die Polizei den schwarzen Block genauer unter die Lupe nahm. Nach gefühlt einer Stunde, in der man wartend in der heißen Sonne stand, ging es endlich auch für die hinteren Demonstranten los.

Auf der Zwischenkungebung sprachen Dr. Thilo Weichert, Monti Kanzin und andere. Einen Audiomitschnitt gibt es bei Radio1984, die live von Demo berichteten.

Der Rückweg zum Brandenburger Tor war nicht so unbeschwert wie der Hinweg, es gab Reibereien zwischen dem schwarzen und dem grünen Block. Meiner Meinung nach, hat die Polizei völlig überreagiert, die wollten keine friedliche Demo. Was man in den großen Medien von dieser großen, bunten und fast friedlichen Demo sah, wenn überhaupt berichtet wurde, waren dann leider größtenteils diese Auseinandersetzungen.

Auf der Abschlusskundgebung viel ein schönen Satz, für den es sehr viel Applaus gab: “Wir bringen uns doch auch nicht selber um, nur weil wir Angst vorm Tod haben.”

Auch die Hedonistische Internationale war bei der Demo dabei, das sind sehr interessante Menschen, dieses Video zeigt was sie tun. Wikipedia: Hedonismus. fefe, der “Verschwörungsblogger” war da und hat seine Eindrücke [1] [2] [3] geschildert und Fotos von den Plakaten gemacht.

Mehr Berichte, Fotos und Videos findet man im Wiki/Pressespiegel von vorratsdatenspeicherung.de.

So, nun noch eine Auswahl, der Fotos die ich auf der Demo gemacht habe.

1190478396.jpgcimg3582.JPGcimg3595.JPGcimg3599.JPGcimg3600.JPGcimg3602.JPGcimg3604.JPGcimg3606.JPGcimg3617.JPGcimg3621.JPGcimg3622.JPGcimg3632.JPGcimg3633.JPGcimg3636.JPGcimg3652.JPGcimg3653.JPGcimg3656.JPGcimg3662.JPGcimg3669.JPGcimg3670.JPGcimg3675.JPGcimg3677.JPGcimg3684.JPGcimg3686.JPGcimg3693.JPG

Vielen Dank an den AK Vorrat, padeluun, Patrick Brayer und allen anderen Organistatoren die diese Demo möglich gemacht haben.

Eine Antwort zu “Freiheit statt Angst Review”

  1. peta sagt:

    echt toll das du solche sachen machst hoffentlicht hats was gebracht

Hinterlasse eine Antwort